Osteopathische Verfahren als Bestandteil und Erweiterung der Manuellen Medizin

Seit vielen Jahren setzt sich die Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM) für eine Qualitätssicherung in der Anwendung osteopathischer Verfahren ein. Ihre Stellungnahme veröffentlichte die DGMM als sogenannte Initiates file download"Jenenser Erklärung" im Oktober 2012. Deshalb bietet die Ärztevereinigung für Manuelle Medizin - Ärzteseminar Berlin (ÄMM) e.V. mit ihrer Berliner Akademie für Osteopathische Medizin (BAOM) eine strukturierte curriculäre Fortbildung in osteopathischen Verfahren an. 

Osteopathische Verfahren - Curriculäre Fortbildung in Kooperation mit den Landesärztekammern Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin

Die strukturierte curriculäre Fortbildung "Osteopathische Verfahren" erfolgt im Kurssystem. Das von den Landesärztekammern angebotene modulare Curriculum umfasst 160 Unterrichtseinheiten (=UE). Zusammen mit dem Kurs der Zusatz-Weiterbildung "Manuelle Medizin" ergibt dies 480 UE. Die kursmäßig durchzuführende Fortbildung "Osteopathische Verfahren" besteht aus 

  • einem 160 Stunden umfassende Fortbildungs-Curriculum für diejenigen ärztlichen Kollegen, die die Zusatzbezeichnung "Manuelle Medizin" führen. Dabei werden vertiefende Fähigkeiten und Fertigkeiten in der palpatorischen Diagnostik sowie Therapie des Bewegungssystems in seinen knöchernen, myofaszialen, viszerofaszialen und neurofaszialen Anteilen vermittelt. Diese Inhalte werden in strukturierten und in ihrer Reihenfolge festgelegten Abschnitten durchgeführt, um so in einem modularen Aufbau der Inhalte vom Einfachen zu entsprechen.
  • Nach Absolvierung des Curriculums und entsprechender Prüfung erfolgt die Vergabe eines Fortbildungszertifikats durch die zuständige Landesärztekammer.

Prinzipielles Ziel der strukturierten curriculären Fortbildung ist es, die osteopathischen Verfahren als diagnostische und therapeutische Option in das Methodenspektrum der Ärzteschaft aufzunehmen. Ein praktisches Ziel dieser ärztlichen Fortbildung ist das Erlernen der palpatorischen und motorischen Fertigkeiten für die Erkennung, differenzierte Bewertung und Behandlung gestörter Beweglichkeit knöcherner, muskulärer und faszialer Systeme des Bewegungssystems.

Osteopathische Verfahren als Leistung Gesetzlicher Krankenkassen

Einige Gesetzliche Krankenkassen eröffnen ihren Versicherten die Möglichkeit osteopathischer Behandlungen, nachdem sie die Qualität der dazu erforderlichen Fortbildung in osteopathischen Verfahren für Ärzte und Physiotherapeuten überprüft haben. Unsere Fortbildungen mit Diplomabschluss werden in diesem Zusammenhang für die Kostenübernahme im Rahmen der Satzungsleistung von einigen Krankenkassen anerkannt. Bitte informieren Sie sich bei den für Sie relevanten Krankenkassen nach dem aktuellen Stand dieser Anerkennung.

 

 

Rückblick: 21. Lehrertreffen der ÄMM am 12.05.2017

Auch in diesem Jahr fand wieder unser traditionelles Treffen für Lehrkräfte im Fachgebiet "Manuelle Therapie" an physiotherapeutischen Einrichtungen mit folgendem Thema statt:

Theorievortrag

"Lumbopelvines Syndrom - Kreuzschmerz und dessen Beschwerdeausbreitung ins Becken - Befundaufnahme und Behandlungsplanung" (Andreas Kreher)

Praktischer Teil

"Lumbopelvines Syndrom, Triggerpunkte, Beckenverwringung und viszerale Befunde der Organe im Unterbauch" (Andreas Kreher)

Abschlussdiskussion

 

 

HINWEIS: Projekt Bildungsprämie* wird fortgesetzt

 

Die ÄMM beteiligt sich auch weiterhin am Projekt Bildungsprämie* und erkennt in diesem Rahmen den Prämiengutschein für Weiterbildungsinteressierte an! Derzeit läuft die dritte Förderphase. Die Beratungsstellen bieten dazu Beratungen an und stellen neue Prämiengutscheine aus.

Die ÄMM möchte mit dieser Maßnahme all diejenigen zu einer Weiter-/Fortbildung im Bereich Manuelle Medizin/Therapie motivieren, denen andernfalls berufliche Aufstiegs-Chancen aufgrund finanzieller Engpässe verwehrt blieben.

Weitere Informationen zum Thema Bildungsprämie...

 

*Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Kursempfehlungen

Anmeldung möglich Extremitätenkurs für Ärzte und PT (E1+E2=Ä1)
ab 04.09.2017, Berlin Mitte


Anmeldung möglich Einführungskurs Osteopathie
ab 09.06.2017, Leipzig, FBZ ÄMM


Anmeldung möglich Intermuskuläre Koordinationsstörungen
ab 01.09.2017, Leipzig, FBZ ÄMM


Anmeldung möglich Sportverletzungen
ab 10.06.2017, Chemnitz, Admedia


Plätze frei Gefäßsystem - manualmed. Untersuchung und Behandlung (2)
ab 07.07.2017, Berlin Mitte


 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Mai 2017

ÄMM-Kurse des 160 UE Curriculums "Osteopathische Verfahren"

Wissenschaftliche Bewertung osteopathischer Verfahren der BÄK

Bekanntmachung von 2009

Positionspapier IFK und ÄMM

Osteopathische Verfahren in der Physiotherapie

Lesen Sie mehr ...

Jenenser Erklärung 2012

Die Stellungnahme der DGMM zur "Osteopathie"

lesen Sie hier ...

Jenenser Erklärung 2013

Osteopathische Therapie in der Physiotherapie

Lesen Sie mehr...

Inhouseseminare

Opens internal link in current windowzu den Seminaren...