Unser Imagefilm..


Audiofiles Mentales Training                                                                                                                                                                      

In den Kursen der Manuellen Medizin/ manuellen Therapie lernen Sie die Techniken durch Beobachtung und durch eigenes Ausführen.

Palpation, eigenes motorisches Nachvollziehen der Bewegungs- und Palpationseindrücke sind hier die wesentlichen Aspekte neben Sehen, Hören und Vorstellen von Bewegung und Palpation.

Mit dem Mentalen Training bieten wir Ihnen eine weitere Möglichkeit für das Üben von Techniken an. Jede gedanklich vollzogenen Bewegungsvorstellung führt zu „echten Bewegungen“ im Sinne von Innervationen der Muskulatur in diesen Bewegungsmustern. Mit der erzählten Geschichte entstehen Bilder in der Phantasie, die es Ihnen ermöglichen, sich in die Situation hineinzuversetzen. Gleichzeitig vollziehen Sie die Bewegungsmuster in Gedanken nach. Diese Techniken haben sich im Sport und beim Sprachenlernen bewährt. Eine umfangreiche Literaturliste finden Sie im … zusammengestellt von Frank Bergmann.

Zum Hineinhören hat Frau Dr. Liv Fünfgeld Ihnen drei Beispiele von Techniken zum Hineinhören aufgesprochen:

  •     Gezielte Untersuchung von Okziput/ C1 in Retroflexion
  •     Gezielte Untersuchung und Behandlung des Mediokarpalgelenkes
  •     Aufsuchen und Behandeln eines Triggerpunktes

Von den Möglichkeiten des Mentalen Trainings sind auch das Mit-sich-selbst-sprechen und das Sich-selbst-vorstellen zur Verbesserung der Bewegungsvorstellung, zum Automatisieren komplexer Einzeltechniken sowie zum Nachvollziehen und Verstehen der Untersuchungs- und Behandlungsstrategien geeignet.

Viel Spaß nun bei Hineinhören in die Texte.

Ihre Dr. Gabriele Harke

Literatur: hier klicken
 


Jubiläumsfeier 50 Jahre ÄMM

Zum Nachbericht.....


Beispiele möglicher Grifftechniken, die Sie in unseren Kursen erlernen.


Virtueller Rundgang durch die anatomische Lehrsammlung der Universität Leipzig:

In enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Anatomie an der Universität Leipzig ist ein virtueller Rundgang entstanden, der viele interessante Exponate zeigt. (Derzeit in Überarbeitung)